23 | 03 | 2019
Wussten Sie schon?

daß die höchste Durchschnittstemperatur mit 34,6° C in Dallol (Äthiopien) vom November 1960 bis bis Oktober 1966 gemessen wurde?

Nachrichten
  • (scienceticker.info) Im arktischen Meereis fanden Wissenschaftler so viel Mikroplastik wie nie zuvor. Die meisten Partikel waren mikroskopisch klein. Eisproben aus fünf verschiedenen Regionen des Arktischen Ozeans enthielten zum Teil mehr als 12.000 Mikroplastik-Teilchen pro Liter Meereis. Das berichten Forschende des Alfred-Wegener-Institutes (AWI).

  • (Wetter-Center.de) Ein Forschungsteam der RMIT University in Melbourne, Australien hat mit Hilfe von Flüssigmetallen Kohlendioxid wieder in feste Kohle umgewandelt. Dies ist nicht nur ein bedeutender Fortschritt bei der Forschung zur CO2-Abscheidung und -speicherung, sondern... Related posts: Tropische Wälder absorbieren mehr Kohlendioxid als bisher bekannt Der Nutzen von Kohlendioxid

  • (Wetter-Center.de) In unserer Reihe zum Thema Wetterstationen wollen wir uns heute mit der Frage beschäftigen, ob eine modulare oder kompakte Ausführung die bessere Wahl ist. Bei einer kompakten Wetterstation sind die verschiedenen Sensoren in einer... Related posts: Wetterstation aus dem 3D-Drucker Die Wetterstation auf Rädern

Besucherzahlen
heute50
in diesem Monat3679
in diesem Jahr11072
gesamt271845
max. an 1 Tag2958

Blitzortung

Über 5.400 mal blitzt es täglich in Deutschland. Weltweit gibt es täglich über 3.000 Gewitter und auf der gesamten Erde täglich 20 - 30 Millionen Blitze. Davon schlagen aber nur ca. 10% in den Boden ein. Dabei können Blitze dann Temperaturen von 1.000° C bis 20.000° C erreichen.

Blitzortung

Quelle: blitzortung.de

Bei der Blitzortung wird die Änderung der elektrischen Felder durch den Blitz gemessen. Da die Messung über zwei Spulen erfolgt und der Gewitterdetektor nach einer Himmelsrichtung ausgerichtet ist, ist eine Richtungsbestimmung relativ zuverlässig möglich. Die Ermittlung der Entferung erfolgt über die Signalstärke des Blitzes. Je stärker das Signal, desto näher das Gewitter. Genau hier liegt aber auch das Problem bei der Blitzortung. Es gibt eben keinen “Normblitz” anhand dessen ein Blitzortungssystem geeicht werden könnte. Wie stark muß ein Blitz sein, damit er genau 50 km entfernt ist? Dadurch ergibt sich auch direkt ein weiteres Problem der Blitzortung: Zwei Gewitter in der selben Richtung aber mit unterschiedlicher Entfernung. In diesem Fall kann der Standort nur gemittelt werden und die Gewitterzone wird in der Karte zwischen den beiden Gewitterfronten gezeigt.

Das Wichtigste in Kürze
Climate Prediction

Wie gefällt Ihnen Nierwetter?

Wie gefällt Ihnen das neue Nierswetter?

Login Form